Teakholz in viktorianischen Häusern

Teak ist ein tropischer Hartholzbaum, und das Holz dieses Baumes wird ebenfalls Teak oder Teakholz genannt. Das Holz dieses Baumes wird seit Jahrtausenden von Menschen verwendet, die wussten, dass die Öle des Holzes es fest, wasserfest und verwindungssicher machen, und dass Termiten und andere Holzstörer es fernhalten. Zum größten Teil wurde das weiße bis gelb-erdfarbene Splintholz für die Entwicklung von Bootsdecks und Schienen, Unterkünften und Möbeln verwendet.

Als die europäischen Mächte begannen, Indien zu https://www.shashel.eu/holzschaedlinge kolonisieren, wurde der Wert von Teakholz von ihnen anerkannt. Eine beträchtliche Anzahl der Schiffe der East India Organization wurde vollständig oder teilweise mit Teakholz entwickelt. Das Kernholz des Teakbaums, von bräunlicher Art, durchdrungen von einer Reifequalität (es verdunkelt sich mit dem Alter), und ein raffinierter Duft wurde von den Reichen und Starken sowohl der englischen als auch der französischen Ostindien-Organisation und ihrer Behörden verwendet Familien bei der Entwicklung ihres Zuhauses. Dieser Brauch setzte sich bis in die viktorianische Zeit (1837 – 1901) fort, die mit der Herrschaft des englischen Souveräns Victoria harmoniert.

Während Häuser, die während der viktorianischen Zeit gebaut wurden, als viktorianische Häuser bezeichnet werden können, ist es besser geeignet, den unkonventionellen Design-Recovery-Stil jener Häuser zu charakterisieren, die in dieser Zeit als viktorianische Häuser gebaut wurden. Der Stil war berühmt und diejenigen mit Überfluss mussten solche Häuser hauptsächlich mit der Begründung beanspruchen, dass der Besitz eines solchen ein visuelles Abbild ihres Wohlstands sei.

Englische Designer bauten sie ursprünglich auf den englischen Inseln und Domänen (einschließlich Indien), dann überall (in Erinnerung an die USA), als sie in andere Gebiete umzogen. Die prächtigen Holzrahmen, Treppen und Treppengeländer, Eingänge und Türpfosten sowie die Holzböden einer beträchtlichen Anzahl dieser Häuser wurden aus Teakholz gebaut, und das Kernholz von Teak wurde in der Halle und im Salon ( wo Besucher beschäftigt waren), um diese Verschwendung zu vermitteln.

Während es einige biologische Bedenken über die übermäßige Nutzung von Holz aus alten Teakholzwäldern geben sollte, die sich im Allgemeinen in Sri Lanka, Myanmar, Thailand, Indonesien, Bangladesch und Malaysia befinden, wird Teakholz heute größtenteils von ehemaligen Herrenhäusern gesammelt während der Provinzzeit entlang zentraler Linien in Afrika und anderen tropischen Gebieten angelegt, und diese Ranches ernten die damals errichteten erwachsenen Bäume und pflanzen neue Teakbäume im Überfluss.

Related Posts