Sicherheit im Haus: Ein großes Anliegen für viele Bewohner

Die zunehmende Bedrohung von Eigentum wie Einbrüche und Einbruchsversuche in Wohnungen geben den Bewohnern verschiedener Bundesstaaten und Städte des Landes Anlass zur Sorge. Daher entwickeln immer mehr Einheimische ihre eigenen Hausalarmsysteme.

Vom Federal Bureau of Investigation veröffentlichte und in mehreren Online-Artikeln veröffentlichte Statistiken zeigen, dass ein Dieb „alle 15 Sekunden in ein Werkbank selber bauen Haus in den Vereinigten Staaten einbrechen und durchschnittlich Wert von 1,75 US-Dollar an Gegenständen mitnehmen kann“. Das Traurige an der Geschichte ist, dass all dies geschah, obwohl Nachbarn in der Nähe waren, Vorhängeschlösser, Lichter, Hundegitter und Alarmanlagen.

Die Frage ist, wie kam es zu diesen Raubüberfällen? Es schien, als hätten die Bewohner alles getan, um geeignete Präventionsmaßnahmen zu ergreifen. Möglicherweise waren die Sicherheitsmaßnahmen nicht ausreichend oder die Sicherheitssysteme des Hauses waren nicht wirksam. Es könnte auch vorkommen, dass die Mechanismen nicht aktiviert wurden oder nicht die richtigen Passcodes verwendet wurden.

Die moralische Lektion hier ist, dass Hausbesitzer mit ihren Hausalarmsystemen vertraut sein müssen. Es gibt Alarme, die das System mit geschlossenem Kreislauf oder das System mit offenem Kreislauf nutzen. Die Schalter erkennen den Einbruch und lösen das Notsignal aus. Im offenen Stromkreismodus wird durch das Öffnen der Tür der Stromkreis unterbrochen und es beginnt Strom zu fließen. Der Alarm wird aktiviert, wenn der Stromkreis geschlossen ist. In den meisten Fällen sind geschlossene Stromkreise eine bessere Alternative, da ein Eindringling das System deaktivieren kann, indem er einfach die Verkabelung durchschneidet.

Es gibt auch die Wahl zwischen kabelgebundenen Hausalarmsystemen oder der kabellosen Version. Dies hängt davon ab, wie Ihr Haus gebaut ist. Ein altes Haus ist mit einer drahtlosen Installation besser dran, während ein kabelgebundenes System ideal für eine neue Gebäudestruktur ist. Eine der effektivsten Methoden zur Aufrechterhaltung der Sicherheit in Ihrem Zuhause besteht darin, die Sicherheitssysteme Ihres Hauses regelmäßig überwachen zu lassen. Dies bedeutet, dass ein Überwachungsverfahren implementiert ist, sodass die Ortungsstation im Falle einer Alarmauslösung die Ursache überprüft und bei Bedarf die Polizei ruft. Dies kann gegen eine zusätzliche monatliche Gebühr erfolgen, die relativ gering ist. Sicherheitsunternehmen empfehlen vor der Installation von Hausalarmanlagen eine kostenlose Risikobewertung, um dem Hausbesitzer relevante Informationen über Sicherheitsmaßnahmen zu liefern.

Derzeit wurden zwei Auswahlmöglichkeiten hinzugefügt, um die Überwachungsstandards zu erhöhen. Das erste ist ein mobilfunkbasiertes System, das eine dedizierte drahtlose Verbindung nutzt, um die Kommunikation zwischen Ihrem überwachten Hausalarmsystem und der Überwachungszentrale zu erleichtern. Der zweite ist ein Breitband-Überwachungsdienst, der das Breitband-Internet nutzt, um sich mit Überwachungsdiensten zu verbinden. Bei all dem technologischen Fortschritt, der stattfindet, ist es möglich, dass neue Modifikationen in die Modernisierung des Haussicherheitssystems einfließen.

Trotz aller Vorbereitungen ist es immer noch ratsam, bei längerem Verlassen der Wohnung sehr diskret zu sein. Bitten Sie Ihre Nachbarn, Ihr Zuhause und Ihre Umgebung zu überwachen und verdächtige Aktivitäten der Polizei zu melden. Erzählen Sie nicht der ganzen Welt, dass Sie Ihren Urlaub woanders verbringen. Bleiben Sie jederzeit in ständigem Kontakt mit Ihren Nachbarn.

Related Posts